top of page
  • Ina

EINE PRIESTERIN ZU LIEBEN...

Aktualisiert: 2. Nov. 2023

"Sie hat keinen Besitzer...

Ihre Seele fliegt wie Vögel...


Mach ihr keine Vorwürfe, wenn du nicht das Zentrum ihres Universums bist...

Sie lebt geteilt zwischen Ebenen und Welten, die du vielleicht nie sehen wirst...


Wenn sie dich erwählt hat, sei glücklich...

Sie konjugiert die Elemente...

Sie spricht mit den Flüssen...

Mit den Bäumen...

Sie beschwört die Götter...


Fühle dich gesegnet, wenn sie bei dir ist und wenn sie dich liebt...

Etwas, das sie in dir gesehen hat...

Etwas, das du vielleicht nie sehen wirst...

Vielleicht hat deine Seele ihr eine Geschichte erzählt, die du nie gehört hast...


Sie liebt dich frei...

Mit Ehrlichkeit...

Mit Respekt...

Mit Hingabe...


Wenn du eine Priesterin geliebt hast, wirst du wissen, dass sie aus einer anderen Materie gemacht ist...


Sie ist Wasser und Feuer zur gleichen Zeit...


Du wirst ihre Zärtlichkeiten, ihre Küsse nie vergessen...


Ihre schreckliche Wut und ihr Lachen...


Keine andere Frau wird sie sein...

Sie hat Magie in ihrer Haut...


Wenn du ehrlich zu dir und zu ihr bist...

wird die Erinnerung an sie in dir weiterleben, solange du noch ein Gewissen hast...


Sie ist das, wonach du nie gesucht hast, und doch ist sie gekommen...

Wie ein Sturm, der die tägliche Routine deiner Tage hinwegfegt und deine Nächte erschüttert...


Wenn du sie liebst...

Wenn du sie wirklich lieben willst...

Sei mutig...

Zerreiße das Seil, das dich an das Alltägliche bindet...

Wirf deine Ängste in das Feuer ihres Seelenfeuers...

Lass dich von ihrem Wahnsinn anstecken...

Von ihrem Mut...

Denn sie ist mutig...

Sie hat sich allem gestellt, um sie selbst zu sein...


Ist das nicht der Grund, warum du sie liebst oder geliebt hast?


Man kann nicht verlieren, was man nicht hat...

Aber wenn eine Priesterin deinen Weg kreuzt...

Lass sie nicht gehen...


Halte sie fest, auch wenn du Angst hast...

Liebe sie...


Andernfalls wirst du in das Bedauern desjenigen fallen, der eine Galaxie in seinen Armen hielt und sie entgleiten ließ...."


Netzfund, Quelle nicht bekannt


 

Ein innig empfundenes Dankeschön an die unbekannte Verfasserin. Du findest mich tief berührt, im Herzen getroffen und auf Seelenebene angesprochen.


AHÉ


Comments


bottom of page