top of page
  • Ina

Zukunftsvision

Es ist jetzt genau 2:43 Uhr & ich liege mal wieder seit einer geschlagenen Stunde wach. Wieder einschlafen ist grad nicht. Also warum nicht meine Gedanken zu “Papier“ bringen.

Die Frage nach meiner Aufgabe ist mal wieder omnipräsent.

  • Warum bin ich hier?

  • Wie möchte ich mein Leben leben?

  • Welchen Beitrag soll ich leisten?

  • Worin bin ich wirklich gut?

  • Was macht mir Spaß?

  • Was erfüllt mich?

  • Worin gehe ich auf?

  • Kann ich damit irgendwie Geld verdienen?

  • Kann ich alles so aufbauen und organisieren, dass ich dennoch gewisse Freiheiten wahren kann?

Heute stand nicht das Schreiben hoch im Kurs, sondern das Kochen oder einfach das Herstellen von essbaren Köstlichkeiten jedweder Art. Egal ob gekocht, gebacken, eingelegt, eingeweckt, mariniert oder sonst etwas. Einfach die Nähe zu & Kreativität mit Lebensmitteln. Und das auch noch auf Basis eigenen Anbaus, Nachhaltigkeit & Veganismus. Die Idee mich irgendwo ländlich niederzulassen, ruhig, abgeschieden, mit eigenem Garten, diversen Gemüsebeeten, Obstbäumen, einem Kräutergärtchen, dem eigenen heiß geliebten Erdbeerfeld… hach ein herrlicher Gedanke. Dann auch noch eine große, urige Küche mit Hintertür zum Kräutergarten, Kochinsel, Gasherd, Vorratskammer, diversen Küchenutensilien und einem Steinofen - ja das würde mir gefallen. Ein kleiner Dorfladen zur Straße raus, ggf. ein kleiner Versandhandel, Option auf ein eigenes Kochbuch… da gerate ich regelrecht ins Schwärmen.


Vielleicht ist meine Aufgabe gar nicht groß, aufregend & abenteuerlich. Vielleicht sehnt sich meine Seele einfach nach Ruhe, Frieden und Beschaulichkeit. Vielleicht sollte ich anfangen das Außergewöhnliche im Gewöhnlichen zu finden. Weg von dem ganzen „ich muss irgendetwas herausragendes leisten“ oder was auch immer da manchmal meine Synapsen verschmort. Fakt ist, die Frage nach dem Was? liegt offen auf dem Tisch, ist so präsent, dass sie meine Träume beherrscht, mich aufweckt & dank kreisenden Gedanken am Wiedereinschlafen hindert. Schon faszinierend wie sehr einen Themen vereinnahmen können.


Wie auch immer - ich hoffe es hat geholfen mir das hier von der Seele zu schreiben und meine Gedanken festzuhalten, sodass ich jetzt hoffentlich weiterschlafen darf. Merci!


コメント


bottom of page